Berufliche Integration - Maßnahme zur Teilhabe am Arbeitsleben

Seit 2003 führt der VSB Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben für arbeitsuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte sowie langzeitarbeitslose Rehabilitanden, Schwerbehinderte und Gleichgestellte durch.

Ziel der Maßnahme ist die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt. Darum erhalten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit zur Orientierung und Erprobung in alternativen Berufsfeldern, wobei vorhandene Qualifikationen und Fähigkeiten bestmöglich genutzt und für die angestrebte neue Tätigkeit optimal berücksichtigt werden.

Durch Erkrankung oder Unfälle eingetretene Behinderungen bedingen, dass vom Rehabilitanden eine Anpassung an die veränderte Situation geleistet werden muss. Diese schwierige Umstellung, welche häufig alle relevanten Lebensbereiche umfasst, wird begleitet und aufgearbeitet.

Die Kosten der Integrationsmaßnahme werden bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen vom jeweiligen Kostenträger, der Deutschen Rentenversicherung oder der Berufsgenossenschaft übernommen.

Dauer 9 Monate
Beginn Anfang März und Anfang September
Inhalte EDV, Bewerbungstraining, Persönlichkeitstraining, Strategieentwicklung
Praktika in verschiedenen Unternehmen













Auskunft und Kontakt:


Dr. Marion Reifert
Telefon +49 561 1091-444
Fax +49 561 71 33 92
Email marion.reifert@vsb-nordhessen.de
CERTQUA
© 2017 CHC IT-Solutions | SOLVA